HexFlash

HEXFLASH.RECOVER G:\imm

A HipHop Fairytale

29. & 30. Mai 2013
20.00 Uhr
Kampnagel, K1

hexFlashFoto: Christian Martin

2013 dringt aus dem Zimmer der Brüder Grimm Geballer. Die Nerds Willy und Jack entwickeln frei nach »Hänsel und Gretel« ein Computerspiel im kuchensüßen Horror-Haus. JumpíníRun, Adventure, Egoshooter, Action. In LED-Anzügen singen und springen Hänsel und Gretel durch Himmel und Hölle. Sie bewaffnen sich mit Plastik-Pumpguns und Kunststoff-Kalaschnikows. Als fulminanter Tanz beginnt und endet der Kampf gegen das Böse. Auf den Spuren der Brüder Grimm, deren Märchensammlung gerade 200 Jahre alt wurde, entwickelten die Musiker, Texter und Tänzer von Barner 16 gemeinsam mit den Multitalenten von lukulule ein Großstadtmärchen.

von und mit:
Katharina Bromka, Philipp Epha, Nikolas Gerlach, Siyavash Gharibi, Kevin Hamann, Jaclyne Hernandez, Friederike Jaglitz, Daniel Milanovic, Jesseline Preach, Elisabeth Radziekewski, Siham Refaie, Philip Riedel, Felix Ernesto Schnettler, Alexander Tsitsigias, Swatina Wuta

Künstlerische Leitung: Christoph Grothaus, Regie & Choreographie: Mable Preach, Mitarbeit Regie & Choreographie & Programmierung LED-Anzüge: Fritz Darjes, Musik: Kevin Hamann, Alexander Tsitsigias, Dramaturgie: Daniela Chmelik, Skript: Storyteller, LED-Technik: Tom Orr, Kostüm: Nadira Nasser, Animationen: Iskender Kökce, Jean-Michel Laval, Produzent: Kai Boysen / Barner 16, Produktionsleitung: Lis Marie Diehl, Produktionsleitung lukulule e. V.: Gardy Stein- Kanjora, Assistenz Regie & Choreographie: Sinja Sophie Grosser, Assistenz der Produktionsleitung: Sebastian Muxfeld
Ton & Licht: Haustechnik Kampnagel, Foto: Christian Martin, Grafik: Ralf Powierski
Produziert von barner 16 / alsterarbeit gGmbH, Ko-Produktion lukulule e.V.

Gefördert von Fonds Soziokultur, Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, Max Bahr, Homann Stiftung

HEXFLASH Trailer from Iskender on Vimeo.