Dideldum!

Wilhelm Buschs bewegte Bilderbögen

Sechzehn bunte, merkwürdige Figuren  - ein großes Bild steht in der Landschaft. Plötzlich wird es lebendig und bewegt sich fort, musikalisch begleitet. Die Figuren bleiben stehen, ein Spiel entwickelt sich, bis das Geschehen wieder im Bild erstarrt. Der Zug geht weiter...

 

 

 

 

Max und Moritz, die Witwe Bolte, Schneider Böck, die „fromme“ Helene, Onkel und Tante Nolte, der Dichter Balduin Bählamm, weltweit bekannte Figuren aus Wilhelms Buschs satirisch - komischen Bildergeschichten, wurden im Sommer 2006 auf Hamburgs Straßen und Plätzen gesichtet. Wie die Figuren, durch die visuelle Interpretationsmühle der  Schlumpermaler gedreht,  erfahren auch die Geschichten Buschs eine eigene Interpretation durch die Schauspieler von Meine Damen und Herren.
Unterstützt  werden die bewegten Bilderbögen durch eine mobile musikalische Begleitung. Angelehnt an die Moritatenform der Geschichten Buschs wird ein kleines Musikensemble mit Akkordeon, singender Säge, Stimme und Standschlagwerk das Geschehen kommentieren. Die bekannte Musikerin Palma Kunkel (die ``Singende Tellermiene´´) und zwei weitere Musiker übernehmen zum einen die Funktion Akzente zu setzen, die Bilder durch Klang zu unterstützen und Schlüssel für eine Spielabfolge zu bieten. Als kleines mobiles Orchester sind sie auch Gestalter der Form.
Dieser Blick – und Ohrenfang lädt die Zuschauer ein, sich auf die Aktion zu fokussieren.

Eine Straßenperformance gespielt von dem Theaterensemble Meine Damen und Herren nach Kostüm- und Bildentwürfen der Künstlergruppe Die Schlumper. Straßenpremiere war am Freitag den 09. Juni 2006.

Inszenierung: Martina Vermaaten
Produktionsleitung: Thomas Cold
Musik: Palma Kunkel, Jojo Büld, Thomas Cold
Kostüm- und Bildentwürfe: Ulla Dietrichsen, Horst Wässle, Bianca Köster, Bernd Wicklein, Michael Gerdsmann u.a.
Künstlerische Assistenz der Schlumper: Anna Pongs-Laute, Irmgard Pille
Kostüme: Christiane Lomberg, Angelika Lehmann-Czarnojan
Regieassistenz: Sigrid Ernst
Requisite: Carmen Möller

Dank an: alle Freunde, Familien und Förderer und an Volker Schmitt von alsterkontec, Rolf Laute, Jens Gottschalk, Lars Matzen, Giselher Bertram, simon_spiegel_zimmermann, SAE, Matthias Mielke, die Druckerei Zollenspieker, Martin Doerk von den Alstergärtnern, Sabine Ullmann, Valentin Fuhlenbrok, Marc-André Klotz und allen anderen, die hier nicht erwähnt werden.

viaThea - Festival 2011

Zur Fotogalerie

Zum Presse-Echo